Paar- und Sexualtherapeutische Praxis

DYADE - Praxis für Paare

Dipl.-Psych. Manfred Soeder | Dipl.-Psych. Dana Prentki

Paarberatung Eheberatung

Schwerpunkte

 

 

PAARTHERAPIE UND EHEBERATUNG

Die Paartherapie fördert Offenheit und unterstützt das gegenseitige Verständnis individuellen Denkens, Handelns und Fühlens und schafft dadurch Transparenz und Klarheit. Darüber hinaus strukturiert die Paartherapie aber auch die Kommunikation über konkrete Probleme und bereitet diese für eine Lösung vor. Sie schafft damit wieder eine gemeinsame Perspektive für positive Erfahrungen im Umgang miteinander.

 

SEXUALTHERAPIE UND -BERATUNG

Für viele Paare stellt die Sexualität einen feinen Gradmesser für die Beziehung dar. Sexuelle Störungen lehnen sich oft an partnerschaftliche Probleme an. Manchmal bleiben sie aber auch noch bestehen, wenn die Konflikte beseitigt sind und beginnen ein Eigenleben zu entwickeln. So können sie auch noch in spätere Beziehungen hineinreichen und zukünftige Partner verunsichern. Paare stehen gerade sexuellen Problemen ratlos gegenüber, da es sich oft um subtile Verflechtungen bewusster und unbewusster Prozesse handelt, die sich nur selten willkürlich steuern lassen. Zum Teil wirken dann die Frustrationen auf die allgemeine Zufriedenheit in der Partnerschaft zurück, so dass in der Therapie beiden Ebenen Raum gegeben werden sollte.

 

PAARDIAGNOSTIK

Für Paare, die noch nicht wissen, wie es weitergehen soll, bieten wir eine umfassende Partnerschaftsdiagnostik an, die sowohl die Stärken als auch die Schwächen der Beziehung aufzeigt und auf die Entwicklungspotentiale hindeutet. Die Beurteilung basiert auf Beobachtungsdaten und standardisierten Tests aus größeren Stichproben von Paaren . Aus diesen können dann auch konkrete Therapieziele abgeleitet werden.

 

COACHING FÜR PAARE

Am Anfang der Beziehung, oder wenn die Partner gewöhnt sind, einen sehr liebevollen Umgang miteinander zu pflegen, fällt es ihnen in der Regel leicht, Interessenkonflikte oder Frustrationen in der Partnerschaft stillschweigend hinzunehmen. Gerade weil man sich so gut versteht, möchte man die Partnerschaft nicht leichtfertig in Gefahr bringen, indem man Bedürfnisse anmeldet, die den Partner vielleicht überfordern könnten. Langfristig wirken sich diese kleineren Frustrationen jedoch eher negativ auf die Beziehung aus. Coaching hilft, Wünsche und Bedürfnisse angemessen zu formulieren und konstruktiv für die Partnerschaft zu nutzen.

 

COACHING FÜR EINZELNE

Manchmal ist es nicht möglich, sich als Paar coachen zu lassen, sei es, dass der Partner kein Interesse an Gesprächen hat, oder dass man selbst eine Trennung beabsichtigt oder schon vollzogen hat. Da eine erfolgreiche Partnerschaft ein wesentlicher Faktor für die allgemeine Lebenszufriedenheit und die Gesundheit ist, sollte man sich nicht allein dem Zufall überlassen, sondern sein Liebesleben bewusst in die eigenen Hände nehmen.

 

LIBERALE EHEVORBEREITUNG

Trotz aller Scheidungsstatistiken steht eine dauerhafte Beziehung ganz oben auf der Wunschliste der meisten jungen Erwachsenen. Zufriedenstellende Partnerschaft wird oft als eine Sache des Glücks oder Unglücks betrachtet, bei der es darum gehe, den "richtigen Partner" zu finden. Die Notwendigkeit einer Pflege der Partnerschaft wird gerade am Anfang einer Beziehung nur unzureichend wahrgenommen. Ehevorbereitung gibt jungen Partnerschaften ein Instrumentarium an die Hand, um schwierige Situationen in der gemeinsamen Zukunft zu meistern. Die Seminarinhalte sind im Gegensatz zu den Angeboten der Kirchen weltanschaulich nicht gebunden.

 

PARTNERSCHAFTSSEMINARE UND PAARGRUPPENTRAINING

Zur Bearbeitung leichterer Partnerschaftsprobleme eignen sich anstelle einer individualisierten Behandlung auch verhaltenstherapeutisch orientierte Standardprogramme, soweit deren Effektivität wissenschaftlich belegt werden konnte. Diese Programme können Gruppen von mehreren Paaren oder auch einzelnen Paaren exklusiv vermittelt werden, die sich für einen oder mehrere Tage am Wochenende mit einem Therapeutenpaar zusammenfinden. 

 

PAARMEDIATION UND KONFLIKTBERATUNG

Manchmal ist eine gescheiterte Paarbeziehung mit soviel Schmerz und gegenseitigen Verletzungen verbunden, dass gemeinsame Absprachen kaum noch möglich erscheinen. Die Eskalation des Streits verhindert für lange Zeit, dass die Partner emotional Abschied von einander nehmen können, und dass die Wunden verheilen. Es leiden aber nicht nur die ehemaligen Partner, sondern in besonderer Weise auch die Kinder, die nicht mehr wissen, wie sie sich in dieser Situation verhalten müssen, um beiden Eltern gerecht zu werden. Mediation hilft einen Schluss-Strich unter die Vergangenheit zu ziehen und einen konstruktiven Umgang miteinander für die Zukunft zu finden. Wir bieten jedoch keine Mediation in familienrechtlichen Auseinandersetzungen.

 

FAMILIENTHERAPIE UND SYSTEMISCHE BERATUNG

Als schwächstes Glied in der Kette zeigen Kinder durch Verhaltensauffälligkeiten an, dass das System ihrer Familie auseinanderzubrechen droht. Die Familientherapie richtet sich an die ganze Familie. Im Mittelpunkt stehen nicht die Familienmitglieder, sondern vielmehr die Beziehungen untereinander. Diese sollen als Ressourcen besser nutzbar gemacht werden.